Studienfahrt Paris - 2015 

Vom 4.7.2015 bis zum 6.7.2015 konnten einige unser Schülerinnen und Schüler an der Studienfahrt nach Paris teilnehmen. Was sie dort erlebt haben, schildern sie uns in kurzen Reiseberichten.

Samstag

Am Samstag standen wir um 3.00 Uhr auf. Da wir alle sehr müde waren, haben wir während der Fahrt zum Flughafen Berlin Tegel im Auto geschlafen. Um 04.50 Uhr kamen wir am Flughafen an. Der größte Teil unserer Reisegruppe stand schon am Flughafen. NAchdem alle angekommen waren, checkten wir an unserem Flughafenschalter ein.

Das Flugzeug startete pünktlich um 06.55 Uhr. Da wir alle sehr aufgeregt waren, konnten wir im Flugzeug nicht schlafen. Für manche von unseren MItschülern war es der erste Flug. weiterlesen 

Sonntag

Nachdem wir am Vormittag Notre Dame besichtigt und uns mit einem BAguette oder ähnlichem gestärkt hatten, ging es zu Fuß weiter zum Louvre. Auf dem Weg zum Louvre kamen wir am Palais de Justice und an der ältesten Uhr von Paris vorbei. Die Uhr wurde von Charles V. 1370 in Auftrag gegeben und ist die erste Uhr, die in Paris entstanden ist. Henri de Vic war der Uhrmacher, der auf Wunsch des Königs Charles V. die Uhr errichtete, die den Nordturm des Palais schmückt. weiterlesen 

Montag

Nachdem wir uns aus den Betten gequält und ein überschaubares Frühstück zu uns genommen hatten, begaben wir uns mit der Métro zum Stadtviertel "La Défense". La Défense heißt übersetzt "Verteiltidung". Dies lässt sich auf das Jahr 1871 zurückführen, in dem die Franzosen ihr Land gegen die Deutschen verteidigt haben. Zu diesem Anlass wurde eine Drauenstatue mit einer Fahne in der Hand und einem Gewehr zu Füßen errichtet, die für die Republick Frankreich steht. Leider konnten wir sie nicht sehen, da sie gerade restauriert wurde. weiterlesen

Dienstag

Nach einer kurzen Nacht mit wenig Schlaf gab es für alle um 8.30 UHr ein kleines Frühstück zur Stärkung. Um 9.30 Uhr trafen wir uns in der Hotelhalle und machten uns auf den Weg zur Metro, in der es wie schon doe Tage davor sehr voll und warm war. Wir ruhfen zum Arc de Triomphe, den einige von uns besichtigen wollten. Doch an der Kasse gab es bereits Probleme, da wir keine 18 Jahre alr warun und somit nur mieinem Elternteil auf den Arc de Triomphe gedurft hätten. Daraufhin gingen wir wieder ohne auf dem Arc de Triomphe gestanden zu haben. weiterlesen

Mittwoch

Begonnen hat unser letzter Tag in Paris wie immer mit dem Frühstück. Danach hatten wir etwas länger Zeit als gewöhnlich, denn wir mussten uns alle reisefertig machen, um am Abend wieder zurück nach Deutschland zu fliegen. Viele haben sich schon darauf gefreut wieder zu Hause sein zu können, doch Paris wird wohl keiner vergessen. Unser letzter gemeinsamer Ausflug startete wie gewöhnlich mit der Metrofahrt zu dem berühmten Friedhof Père Lachaise. weiterlesen

Unterschiede zwischen Deutschland und Frankreich

Nach fünf schönen, aber zum Teil auch sehr anstrengenden Tagen, sind wir mit vielen neuen Eindrücken aus Paris zurückgekommen. Das erste, das uns auffiel, als wir aus dem Hotel kamen, war der laute und sehr chaotische Straßenverkehr, bei dem selbst kleine Autounfälle keine Besonderheit sind. weiterlesen