"In der Informatik geht es genau so wenig um Computer, wie in der Astronomie um Teleskope." (Edsger Aybe Dijkastra)

EIDAC - Einführung in die Arbeit am Computer, so heißt das Unterrichtsfach für die informatische Grundausbildung in den Jahrgangsstufen 7 und 8 an unserer Schule. Neben den Grundlagen des Computersystems (Aufbau eines Computers, Hardware, Software, Speichermedien usw.) setzen wir uns  gemeinsam mit unterschiedlicher Anwendersoftware auseinander. Textverarbeitung, Tabellenkalkulation und Präsentationssoftware stehen dabei im Fokus und dienen als Grundlage für die Verwendung des Computers in anderen Unterrichtsfächern. Auch der Schwerpunkte Internet und Suchmaschinen greifen wir an unterschiedlichen Stellen auf und hinterfragen die Funktionsweisen und erkunden Tricks in deren Nutzung.

MMW - Moderne Medienwelten umschreibt die Inhalte des Informatikkurses Klassenstufe 9. Massenmedien in unserer Gesellschaft, Soziale Netzwerke in ihren Chancen und Gefahren, Urheberrecht und Werbung sind einige thematische Schwerpunkte dieses Jahrgangs. Die Schüler erarbeiten sich Inhalte dieser Themen vorwiegend in praxisorientierten Projekten - so werden zum Beispiel Broschüren erstellt, Werbespots produziert oder Plakate entworfen. Natürlich immer unter Verwendung der Computertechnik und entsprechender Software.

Informatik - Ja, nun heißt das Fach tatsächlich so. "1 + 1 = 10" - diese Aussage überprüfen wir auf ihren Wahrheitsgehalt. Binärsystem, Oktalsystem und Hexadezimalsystem - alles Zahlen mit denen der Computer irgendwie arbeitet. Die Technische Informatik bildet des ersten großen Schwerpunkt des Faches Informatik und verdeutlicht das Arbeitsprinzip von Computersystemen. Der zweite Schwerpunkt liegt im Bereich der Netzwerktechnik, mit Simulationen und Herumbasteln an eigenen Netzwerken. Den Abschluss des Schuljahrganges stellt die Auseinandersetzung mit ethischen und gesellschaftlichen Problemstellungen im Bereich der Informatik dar.