"Lasst uns einen Moment schweigen, für all diejenigen die mit dem Auto im Stau stehen, weil sie auf dem Weg ins Fitnessstudio sind um dort Fahrrad zu fahren..." (unbekannt)


Sport am EGG - Was heißt das konkret?

Der Fachbereich Sport unterrichtet nach den neuen Lehrplänen (in der Erprobung)  in den Bewegungsfeldern:

Pflichtbereich

  • Laufen, Springen und Werfen
  • Turnerisches Bewegen
  • Fitness fördern
  • Spielen

Wahlpflichtbereich:

  • Kämpfen
  • Fahren, Rollen, Gleiten
  • Rhythmisches Bewegen, Tanzen, Gestalten

Alle Inhalte und Kriterien zur Leistungsbewertung können in der Rahmenrichtlinie Sport eingesehen werden.

In der Kursstufe 11 und 12 haben die Schülerinnen und Schüler der Europaschule die Wahl zwischen:

  •     Judo
  •     Volleyball (aktuell in diesem Schulhalbjahr)
  •     Tischtennis (aktuell in diesem Schulhalbjahr)
  •     Basketball
  •     Fußball
  •     Tanz/Gymnastik (aktuell in diesem Schulhalbjahr)

sowie neuerdings alle 2 Jahre:

  • Skikompaktkurs im alpinen Skifahren in Mallnitz (Österreich/Kärnten mit Mölltalter Gletscher)

Mit zwei Sporthallen, einem Stadion, Tischtennisplatten auf dem Schulhof sowie einen eingezäunten Bolzplatz bieten sich hier beste räumliche Bedingungen für das Unterrichten und für das  schulische Sporttreiben während des Unterrichts und den Pausen. 
Immer mittwochs ab 14 Uhr wird in diesem Schulhalbjahr eine Sport-AG angeboten. Vor allem die Schüler, welche außerschulisch noch gar keinen Sport im Verein treiben sind herzlich willkommen. 
Sport am Europagymnasium Gommern bedeutet, neben dem Pflichtunterricht, den  jeder Schüler, jede Schülerin an Schulen in der Bundesrepublik zu absolvieren hat, weitaus mehr.
Durch das Engagement und die Zusammenarbeit vieler Schüler/innen, Eltern, Übungsleiter regionaler Vereine, aller Lehrer der Schule sowie der Fachschaft Sport wird vielfältiges Sporttreiben an unserer Schule initiiert.

  1. Neben dem Unterrichtsgeschehen werden Höhepunkte wie die Kennenlernspiele der neuen 5. Klassen (Schuljahresbeginn),  Sportnachmittage im Rahmen der Trinationalen Begegnungswoche, das Antigewalttraining während des Couragetages (Dezember)  oder der "Tag der Offenen Tür" (Januar) durch die Fachschaft Sport wesentlich mit abgesichert.
  2. Die Intensivierung der Gestaltung eines Schulzentrums (Zusammenarbeit zwischen Sekundarschule, Grundschule und Gymnasium) ist ebenfalls ein Bestandteil der Sportarbeit. So nehmen z. B. Schüler erfolgreich am Wettkampf "Hochsprung mit Musik" (November) teil.
  3. Die Abnahme des Sportabzeichens (Herbst 2016), das schulische Sportfest (Juli 2017) die Beteiligung an den Kinder- und Jugendspielen in der Leichtathletik (Sommer 2017)  sollen dieses Schuljahr, wie auch schon in der  Vergangenheit, fester Bestandteil des sportlichen Lebens sein.
  4. Selbstverständlich sind Schüler unserer Schule an außerunterrichtlichen und  überregionalen Aktivitäten beteiligt. So nehmen Schüler/innen  des Gymnasiums in den Disziplinen Fußball, Handball, Leichtathletik, Tischtennis am Bundeswettkampf "Jugend trainiert für Olympia" teil. Hier gilt es die  Erfolge der vergangenen Jahre zu verteidigen. So erreichten die  Handballjungen in den letzten Jahren das Landesfinale und scheiterten erst an der Mannschaft des Sportgymnasiums (übrigens dem späteren Sieger im Bundesfinale).

Bisherige Höhepunkte war sicherlich das Abschneiden der Tischtennismädchen unserer Schule. Als Sieger des Landesfinale (sowohl 2014 als auch 2015) vertraten  sie das Land Sachsen-Anhalt beim Bundesfinale in Berlin. Die dort erkämpften Erfolge (jeweils Platzierungen unter den ersten neun) sind mehr als beachtlich und für das Jerichower Land als einmalig zu bezeichnen.

Ab Dezember 2016 greifen unsere Mannschaften wieder in das Wettkampfgeschehen ein. Wir hoffen, dass unsere Schüler/innen mit viel Kampfgeist an die bisherigen Leistungen anknüpfen.

Sport frei

 Fachschaft Sport