Schülerband

Unsere Schülerband heißt "Projekt.zwo.6". Wir proben immer montags von 16 bis 18 Uhr im Musikraum der Sekundarschule. Wenn ihr Lust habt, ein Instrument spielt oder singen wollt, könnt ihr gerne mal vorbei schauen.

 

 

Bandworkshop 2017

Gemeinsam mit der "Band X" aus Burg und "The Strong Peaks" aus Eisleben hat unsere Schülerband am Wochenende vom 15. bis 17. September am Bandworkshop „RockUp“, der
im Rahmen des Jugendmusikfestes Sachsen-Anhalt in Halle durchgeführt wurde, teilgenommen.

Angefangen hatte es am Freitag Abend gegen 16 Uhr im Institut für Musik der Martin-Luther-Universität, mit der Probe  für das Vorstellungkonzert, damit die Bands sich gegenseitig kennenlernen konnten. Danach ging es in die Einzelproben. Jeder Musiker hatte einen Coach mit dem er die neuen Lieder durchgegangen ist. 

Am nächsten Morgen ging es gegen 9.30 Uhr, nachdem alle nach und nach im Probenraum eingetrudelt waren, los. Nach ergiebigen zwei Stunden Probezeit hatte jeder nochmal gut 90 Minuten Probezeit mit den Coaches  bevor es in die lange Mittagspause ging. Hier tankten wir
auf unterschiedliche Art neu Ernergie, egal ob beim Shoppingausflug ins Stadtzentrum
oder bei einem Kakao in der Jugendherberge. Nach der Mittagspause bekam jetzt jede Band 3-4 Coaches zugewiesen, die dann bis um halb neun die neuen Lieder so lange durchgegangen sind, bis diese richtig saßen und auch der
Sound in Ordnung war.

Am Sonntagmorgen ging es erst gegen 10 Uhr los. Hier blieben nur noch gut zwei Stunden
Zeit, um letzte Fehler ändern zu können und um die anderen Lieder für das Abschlusskonzert
nochmal durchzuspielen. Danach ging es schon zum Umbau, weil die ganzen Verstärker etc.
zum „Objekt 5" gebracht werden mussten, weil dort das Abschlusskonzert stattfand. Nach
einem warmen Imbiss ging es zum Soundscheck und danach fieberten wir dem
Konzertbeginn entgegen. Wir eröffneten das Konzert und konnten bereits von Anfang an
den Saal zum Toben bringen, so dass wir diese Herausforderung mit Bravour bewältigten.Anschließend lauschten wir noch gespannt den anderen Workshopteilnehmern.

"The strong Peaks" aus Eisleben beim Aufbau