Der Jahrgang 5, das sind wir:

die drei fünften Klassen,

ihre Klassenlehrer und

die unterrichtenden Fachlehrer.

 

Entspannungsübungen im Jahrgang 5

Wenn die Schüler mit ihrer Konzentration wieder am Ende sind, wird es Zeit für eine Entspannung wie z.B. Augenyoga, Massagen, Sportübungen und mehr. Dazu hören wir dann entspannende Musik.
Beim Augenyoga macht man ein Auge zu, hält seinen Daumen nach vorne und schaut zuerst auf den Daumen, dann auf einen Gegenstand im Hintergrund und muss versuchen es scharf zu stellen. Das macht man 20 mal. Leute, die eine Brille tragen, sollten Augenyoga öfters tun, da es das Sehen verbessern kann.
Bei der Massage da stellen wir, die 5. Klassen, uns unseren Rücken als eine große Wiese vor. Auf der Wiese ist schöner Sonnenschein und dann kommt eine Ameise auf die warme Wiese und bringt ihre Freunde mit. Plötzlich fängt es an zu regnen und der Regen wird immer und immer stärker. Die Ameisen laufen ganz schnell in ihr Versteck. Der Frosch kommt aus seinem Teich heraus und hüpft in den Pfützen herum. Jetzt fängt es an zu Donnern und zu Blitzen. Irgendwann hört es auf zu
regnen und die Sonne strahlt wieder auf der grünen Wiese.
Die Ameisen kommen aus ihren Verstecken und der Tag neigt sich dem Ende zu, die Ameisen laufen noch einmal gemeinsam über die Wiese. Dann wird es dunkel. Der Frosch hüpft in seinen Teich und die Ameisen rennen in ihr Versteck. Es wird Nacht. Jeder Schüler darf einmal die Wiese sein, so ist jeder einmal mit dem Entspannen dran.
Es gibt noch mehr Arten zum Thema Massage z.B.: Die Pizza.

(Mattis, Mia, Maja)

 

Unsere Kennenlernfahrt

Alle 5. Klassen waren zum Kennenlernen in Güntersberge. Als wir ankamen sind alle Kinder den großen Hang hoch gerannt.
Wir sind in unsere Zimmer gegangen und mussten unsere Betten beziehen. Im Anschluss haben wir ein Gruppenbild mit allen 5.Klassen gemacht. Danach sind wir zur Eisdiele gegangen und haben ein leckeres Eis geleckt.
Anschließend sind wir zurück zu unseren Zimmer gelaufen und haben dort gespielt. Wir sind zum Abendbrot gegangen es gab grüne Bohnensuppe mit Würstchen.
Am nächsten Tag sind wir aufgestanden und haben gefrühstückt. An diesem Tag haben wir Minigolf und Bogenschießen in verschiedenen Gruppen gemacht. Im Anschluss sind wir um einen See gewandert. Danach sind wir einen Berg hochgegangen und es war sehr matschig. Ein paar Kinder sind ausgerutscht, aber leider auch Herr Zachert. Er musste am Abend leider von dem Krankenwagen abgeholt werden, weil er sehr starke Schmerzen hatte. Ihm ist zum Glück nichts Schlimmes passiert.
Wir haben in dem Moment ein Film geguckt ,,Eine unendliche Geschichte ", dann wurde es uns mitgeteilt. Wir waren alle sehr erschrocken. Anschließend sind wir auf unsere Zimmer gegangen und haben noch etwas gequatscht und dann wurde geschlafen. 
Am nächsten Morgen haben wir wieder gefrühstückt und Minigolf und Bogenschießen gemacht. Alle Kinder bzw. die Lehrer sind wieder gewandert. Am Abend haben wir uns auf die Disco vorbereitet. Als wir auf der Disco waren war es richtig GEIL. Es gab coole Musik, eine Nebelmaschine und eine Discokugel. Die Kinder hatten richtig viel Spaß, und die Lehrer auch. Am nächsten Morgen mussten wir leider abreisen.

(Hanna, Sally, Thesi)

 

Unser Aufnahmeabend am 09.08.2017